_Waiting for a lifetime.

TEXTAREA {Color: #000000; z-index:2; Background-Color:#7D7D7D; Font-Family: Tahoma; Font-Size: 8pt; font-weight: normal; Border: 0px solid #FFFFFF; } INPUT { z-index:2; Color: #000000; Background-Color:#7D7D7D; Font-Family: Tahoma; Font-Size: 8pt; font-weight: normal; Border: 0px solid #FFFFFF; }

Start

Home
About
Gństebuch


Other

St.Hilda's
Dunedin


Online



Made by

EiskalteTraene


Gratis bloggen bei
myblog.de

Chook Chook! ˛vˇ

FEEEEEERIEN!!
Wow, ich habe schon ein Term hinter mir! Das ist unglaublich, wie schnell hier die Zeit vergeht! Und die Ferien beginnen gerade rechtzeitig! Seit ein paar Tagen ist das Wetter hier fantastisch und man schwitzt schon fast! :D

Gestern war ich mit Jenny, Ellen und Christina (ein deutsches Mädchen, das dieses Wochenende schon wieder nach Hause fliegt) nach der Schule in der Stadt und wir haben uns in ein kleines Café gesetzt und Kaffee getrunken. Richtiger Filterkaffee! Herrlich! :D

Ellen und Christina sind dann nach Hause, bzw. zum Volleyballtraining und Jenny und ich sind total planlos durch Dunedin gelaufen und haben geredet. Die Unterhaltung führte von dem nach Jennys Meinung sehr seltsamen Wort Coca Cola, über King Lear bis hin zu Stauffenberg, was darin geendet hat, dass ich Jenny die ganze Geschichte des Zweiten Weltkriegs aus Sicht der Deutschen erzählt habe. Wir haben über eine Stunde im Kaufhaus auf so alten Sesseln gesessen und nur geredet. :D
Als es dann später wurde sind wir wieder hoch zur Schule gelaufen um uns "Chook Chook" anzusehen, ein Theaterstück, das der Theaterkurs aus Jahr 11 aufgeführt hat und das im Großen und Ganzen von Hühnern in Legebatterien handelte. Es war stellenweise wirklich witzig und da waren auch ein paar wirklich gute Schauspieltalente dabei, aber leider haben die meisten zwischendurch immer wieder ihren Text vergessen. :/ Das war nicht so toll, aber sie sind immer wieder reingekommen. :D Leider gab es vor dem Stück noch total Stress, weil ein Mädchen krank geworden ist, das mitspielen sollte und die Theaterlehrerin Mrs Duff ziemlich viel ändern musste. Und als Konsequenz hat sie dann Kim, eine deutsches Mädchen, einfach aus dem Stück genommen, damit sie den anderen mit dem Text helfen konnte. Wie gemein! Kim hatte sich so auf ihre erste Aufführung gefreut und hatte ihren Text extra gut geübt! Wir waren richtig stinkig und Jenny hat erstmal mit Mrs Duff diskutiert. Aber die wollte sich nicht umstimmen lassen. Sie ist eh ein wenig seltsam...

Der Eintritt von Chook Chook war zwar gratis, aber es wurde um eine kleine Spende gebeten. Ich hab extra ein bisschen mehr gespendet, weil ich Theater super finde! :D Leider scheint das bei vielen nicht so wirklich großen Anklang zu finden, weil die Whitby Hall ziemlich leer war und das meiste waren Lehrer... :D

Gestern und heute war dann auch die Verabschiedung von Mrs Leighton, der Schulleiterin, die jetzt nach 9 Jahren die Schule verlässt. Das ist wirklich traurig. Ich mochte sie sehr. Sie ist sofort an meinem ersten Tag zu mir gekommen und hat sich mit mir über Arnsberg unterhalten, wo sie auch schonmal war. :D Er war schon ein bisschen komisch sie mit einer Neuseeländerin über den Schlossberg und den Neumarkt zu unterhalten. Die Welt ist doch ein Dorf. :D Der Abschied von ihr war aber sehr lustig mit viel Programm und einer sehr süßen Rede und einem selbstgeschriebenen Lied von ihr, das sie in Schuluniform gesungen hat. Wir haben so gelacht.

Ich habe mir grade eine Klebe gekauft, die so kinder- und umweltfreundlich, auswaschbar und ungiftig ist, dass sie nicht klebt. Genial... :D

21.9.07 05:22
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfŘgen